Das Unsagbare

Eine Stückentwicklung von Alexander Ilic mit dem Theater 360 Grad

Vier Menschen in einem Raum. Wie sind sie dahin geraten – und warum? Was war zuvor passiert, und warum darf darüber nicht gesprochen werden? In dieser klaustrophobischen Versuchsanordnung wagt sich die Gruppe an das Unsagbare: An Sprechverboten, die zu Denkverboten wurden, und an Denkverboten, die zu Sprechverboten führten. Kennen wir nicht alle die Macht des Ungesagten - des tatsächlich oder vermeintlich Unsagbaren? Die Angst, am Ungesagten zu ersticken und die Erleichterung, wenn alle den Mund halten?

Ein packender Abend, in dem der gewagte Umgang mit Sprech- und Denkverboten einen irritierenden Blick freigibt auf die Not im und die Lust am Verdrängen, Vertuschen, Verschweigen. Werden wir herausfinden, warum die Protagonisten in dem Raum gefangen sind? Am Ende des Stückes ... vielleicht!


Besetzung:
Alex Ilic:

Regie

Anne Penkert:

Schauspielerin

Aynur Lovric:

Schauspielerin

Katja Schermaul:

Schauspielerin

Thomas Brune:

Schauspieler


Bubble Studies